Auto-Exhausts.com

Das Wichtigste zum Härteprüfgerät

Wenn bei einem Werkstoff, wie zum Beispiel einem Baustoff die Härte prüfen möchte, so geht dieses mit einem sogenannten Härteprüfgerät. Doch gerade bei den Prüfgeräten gibt es zahlreich Unterschiede. Wo jetzt überall die Härte geprüft werden kann und wie, zeigen wir im nachfolgenden Artikel auf.

Das ist ein Härteprüfgerät

Wie bereits schon erwähnt, kann man mit einem Härteprüfgerät die Härte von einem Stoff feststellen. Gerade in der Forschung nach neuen Baustoffen und Materialien ist das nicht unwichtig. Den schließlich spielt die Härte und damit die Tragfähigkeit, also das Gewicht was ein Stoff aufnehmen kann, keine unwichtige Rolle. Doch die Härteprüfung wird auch in anderen Fällen angewendet, so zum Beispiel im Rahmen der Qualitätsüberwachung in der Produktion. Ist der Härtegrad bei einem Produkt ein wichtiger Faktor, so kann hier bei der Qualitätsüberwachung dieser überwacht werden. So hat man auch die Gewährleistung, das man immer eine gleichbleibende Qualität hat. Aber auch wenn verbaute Produkte, wie Baustoffe einen Härtegrad aufweisen müssen, kann man dieses ebenfalls mit einem Prüfgerät entsprechend prüfen.

Unterschiede beim Härteprüfgerät

Grundsätzlich ist ein Härteprüfgerät nicht gleich Prüfgerät, vielmehr gibt es hier unterschiedliche Modelle. So gibt es stationäre Prüfgeräte, bei denen man den Stoff einfach in die Maschine einspannen kann. Der Prüfkopf gibt dann den gewünschten Druck auf den Stoff ab. Anhand vom Druck hat man dann einen Wert hinsichtlich der Härte. Zu den stationären Modellen muss man wissen, hier gibt es Unterschiede. Diese betreffen zum Beispiel die unterschiedlichen Einstellmöglichkeiten beim Druck. Gerade je nachdem was für Stoffe man prüfen möchte, hat man hier natürlich unterschiedliche Anforderungen. Neben den stationären Modellen für die Härteprüfung, gibt es auch mobile Modelle. Diese zeichnen sich durch ein geringes Gewicht und Handlichkeit aus, sodass man sie einfach mitführen kann. So kann man Stoffe auch mobil prüfen. Die Prüfung erfolgt hierbei mittels aufdrücken von einem Prüfkopf durch die Hand.

Anschaffung von einem Härteprüfgerät

Braucht man jetzt ein Härteprüfgerät, muss man sich natürlich immer die Frage nach der Anwendung stellen. So zum Beispiel wie und wo man es verwenden möchte. Anhand dieser Frage ergibt sich schon, ob es ein stationäres oder mobiles Modell werden soll. Dann muss man natürlich noch die weiteren Unterschiede, wie zum Beispiel die Einstellmöglichkeiten beim Druck noch berücksichtigen. Und anhand von diesen Unterschieden muss man dann das passende Prüfgerät auswählen. Wer es sich hier leicht machen möchte, der sollte sich mal die unterschiedlichen Modelle ansehen und dann entsprechend filtern. Der Vorteil durch eine solche Verfahrensweise, man kann auch die Preisunterschiede erkennen. Eine gute Übersicht zu den Angeboten von einem Härteprüfgerät bekommt man über das Internet.